«Man verliert sich eher in der Dichte als in der Weite.»

Michael Richter

psychiatrie & psychotherapie

Das Angebot richtet sich an Menschen mit psychischen Beschwerden und Erkrankungen im Erwachsenenalter.

– Angsterkrankungen
– Depressionen und andere affektive Erkrankungen
– Lebenskrisen, Anpassungsstörungen und Posttraumatische Belastungsstörungen
– Dissoziative Störungen
– Schlafstörungen
– Psychosomatische Erkrankungen
– Persönlichkeitsstörungen
– Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) beim Erwachsenen

Der Behandlungsansatz ist psychotherapeutisch bzw. integriert psychiatrisch-psychotherapeutisch.
Die ärztlichen Leistungen werden gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG) von der gesetzlichen
Grundversicherung übernommen.

«Bohr ein Loch
in den Sand
sprich ein Wort hinein
sei leise
vielleicht
wächst dein kleines Vertrauen
irgendwann
gross in die Sonne.»

Konstantin Wecker

therapeutische haltung

Eine grundlegend wertschätzende und akzeptierende Haltung schaffen in der therapeutischen Behandlung den Raum, um sich dem inneren Erleben zu öffnen. In einem gesunden Wachstums- und Entwicklungsprozess zu wird es möglich, den leidvollen Aspekten und Schwierigkeiten des Lebens mit aufmerksamer Hinwendung zu begegnen und diese zu integrieren, anstatt sie als Störung oder Makel zu bekämpfen.

Neben den kognitiven und emotionsfokussierten Behandlungsmethoden, welche zu Recht viel Aufmerksamkeit erhalten, nehmen in der Behandlung auch körperorientierte Verfahren einen zentralen Stellenwert ein. Praktische Übungen aus dem Yoga und anderen achtsamkeitsbasierten Methoden dienen der Förderung von Selbstwahrnehmung und Linderung vegetativer Stress- und Anspannungszustände. Wird es möglich, die eigene Geschichte und das damit verbundene körperliche Erleben als Einheit zu verstehen, öffnet sich ein Raum für Selbstregulation und somatische Achtsamkeit.

Mitunter besteht in einigen Situationen die Notwendigkeit für einen neurobiologischen Behandlungsansatz, d.h. eine medikamentöse Therapie. In diesem Fall wird ein zurückhaltendes, aber gezieltes Vorgehen angestrebt, stets im gegenseitigen Einverständnis von Therapeut und Klienten.

«Ich freue mich,
wenn es regnet,
denn wenn ich mich
nicht freue,
regnet es auch!»

Karl Valentin

werdegang & ausbildungen

2005  Approbation Humanmedizin Universität Giessen (D)

2005 – 08  Assistenzarzt Universitäre Psychiatrische Dienste Bern (UPD)
– Psychotherapeutische Ausbildung in Tiefenpsychologischer Psychotherapie (FMH) am C.G. Jung Institut Zürich
– Grund- und Aufbaukurse in Dialektisch-Behavioraler Therapie (DBT) Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftliche Psychotherapie AWP Zürich

2008 – 2009  Assistenzarzt, Geriatrische Universitätsklinik Bern

2010 – 2011  Assistenzarzt, Clienia Psychiatriezentrum Wetzikon (PZW)
– Umfangreiche Weiterbildungen in Schematherapie am Institut für Schematherapie Ostschweiz (ISTOS)

2011 – 2012  Assistenzarzt, Zentrum für Angst- und Depressionsbehandlung Zürich (ZADZ)

seit 2012  Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH mit eigener Praxis in Zürich
– Ausbildung Buddhistische Psychotherapie® (BPT) in Horn Bad Meinberg (D)
– Ausbildung Neuroaffektive Relational Model (NARM) am Zentrum für Innere Ökologie
– Ausbildung Somatic Experiencing (SE) am Zentrum für Innere Ökologie Zürich

weg & kontakt

Die Praxis ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Von der Haltestelle «Balgrist» (Tram 11, Forchbahn S 18) folgen Sie knapp 100 m der Lenggstrasse in Richtung Psychiatrische Universitätsklinik. Die Praxis befindet sich auf der rechten Strassenseite, kurz vor der Kreuzung zur Karl-Stauffer-Strasse.

Vor der Praxis gibt es zwei Besucherparkplätze. Ferner befinden sich in der näheren Umgebung gebührenpflichtige Parkplätze vom Spital Balgrist und der Psychiatrischen Universitätsklinik.

Für Terminanfragen erreichen Sie mich am besten via Email angerbauer(at)praxis-raum.ch oder telefonisch unter +41 76 408 82 05